HelpCoin Thema

Frauen

„Frauen, die nichts fordern werden beim Wort genommen – sie bekommen nichts.“ Simone de Beauvoir

Nach wie vor ist die Unterdrückung von Frauen ein weltweites Problem. Frauen sind überproportional von Hunger und Armut betroffen, werden häufiger Opfer von Gewalt und haben geringere Bildungschancen.

Dabei sind meist Frauen die Entscheider, zum Beispiel beim Haushaltsbudget oder der Ausbildung der Kinder. Frauen sind also nicht nur hauptbetroffen sondern auch gleichzeitig ein unverzichtbarer Teil bei der Lösung des Problems.

Mutige Aktivistinnen wie Malti Tudu aus Indien, Norma Ledezma aus Mexiko oder Christine Alfons aus Kenia kämpfen teils unter Lebensgefahr gegen Kinderheirat, Femizide oder der Beschneidung von Mädchen.

Die „HelpCoin“ unterstützt durch vielfältige Projekte die Sensibilisierung bei Gewalt gegen Frauen und Mädchen und zeigt den Betroffenen Wege zu Beratung und Unterstützung auf. Wichtig hierbei ist es, die gesamte Bandbreite der Gewalt abzudecken. Von sexueller Belästigung bis zur sexualisierten Gewalt, von psychischer und körperlicher Gewalt bis zur strukturellen Gewalt – all dies schränkt nicht nur die persönlichen Freiheiten und Lebenschancen ein, die Betroffenen haben oft ein Leben lang mit ihren Traumata zu kämpfen.

Helfen tut gut - Empfehle uns weiter

facebook.com/AsociacionHelpCoinhttps://www.instagram.com/asociacion.helpcoin/